Einstreu

Die geeignete Einstreu
Auf dieser Seite möchten wir Sie über verschiedene Einstreuarten informieren. Finden Sie heraus welche Einstreu geeignet ist und welche Einstreu nicht verwendet werden sollte!

Einstreu - geeignet

Diese Einstreu ist für Kaninchen geignet und darf im Klo oder auch auch im gesamten Gehege (bitte beachten Sie hierzu die jeweiligen Anmerkungen) verwendet werden.

Hanfstreu

Hanfstreu

Vorteile
  • ungefährlich wenn gefressen
  • etwas staubarmer als Holzspäne
  • weich für Kaninchenfüße
Nachteile
  • geringe Saugkraft
  • teuer in der Anschaffung
  • nicht überall erhältlich
Heu

Heu

Vorteile

  • ist das Hauptnahrungsmittel von Kaninchen
Nachteile

  • nur bedingt als Einstreu geeignet, da Heu das Hauptnahrungsmittel von Kaninchen darstellt
  • durchnässt schnell
  • schimmelt schnell
Holzpellets

Holzpellets

Vorteile
  • günstig im Baumarkt erhältlich
  • sehr saugfähig
  • bleibt nicht im Fell hängen
  • quillt nicht auf sondern zerfällt
Nachteile
  • sehr hart, am besten immer eine Stroh- oder Heuschicht darüber
  • sollten nicht genutzt werden, wenn die Tiere sie auffressen
  • höheres Gewicht bei der Entsorgung berücksichtigen
Holzspäne

Holzspäne

Vorteile
  • günstig erhältlich im Großpack (Pferdeeinstreu)
  • saugfähig
  • weicher Untergrund für empfindliche Kaninchenpfoten

Nachteile
  • verfängt sich im Fell und wird daher in der Wohnung herumgetragen und verteilt
  • ist für langhaarige Rassen eher ungeeignet, da es im Fell hängen bleibt und verfilzen kann
Maisgranulat

Maisgranulat

Vorteile
  • staubarm
  • quillt nicht auf
  • geruchsbindend
Nachteile
  • hart für empfindliche Kaninchenpfoten
  • nur bedingt saugfähig
  • recht teuer
  • durch die kleinen Körner, könnte es leicht gefressen werden
Papiereinstreu (Papierwolle)

Papiereinstreu (Papierwolle)

Vorteile
  • gerade bei Kaninchen mit Wunden (Kastrationswunden,...) gut geeignet, da sie nicht an der Wunde haften bleiben
  • sehr saugfähig
  • geringe Geruchsentwicklung
  • weich für empfindsame Pfoten
Nachteile
  • recht teuer
Stroh

Stroh

Vorteile

  • dient auch zur Beschäftigung (Wühlen und Fressen)
  • wird auch gerne gefressen
  • leitet den Urin nach unten ab, Oberfläche bleibt trocken
Nachteile

  • alleine wenig saugfähig, daher empfehlen wir darunter eine Schicht saugfähige Einstreu zu streuen (z.B. Holzpellets)


Weichholzgranulat

Weichholzgranulat

Vorteile

  • ähnlich der Holzspäne
  • etwas staubärmer
  • im Gegensatz zu den Holzspänen bleiben sie etwas weniger im normalen Fell hängen
  • günstig im Großpack erhältich
Nachteile

  • bleibt im Fell von langhaarigen Tieren hängen, kann verfilzen

Einstreu - ungeeignet

Diese Einstreu ist ungeeignet für die Haltung von Kaninchen. Sie sollte weder für das Kaninchenklo noch für das gesamte Gehege verwendet werden.

Hanfmatte (Nagerfloor)

Hanfmatte (Nagerfloor)

Vorteile
  • weich
Nachteile
  • nur bedingt saugfähig
  • riecht nach dem bepinseln sehr schnell unangenehm
  • wenn Kaninchen große Mengen verspeisen kann es zu Verstopfungen kommen
Katzenklumpstreu

Katzenklumpstreu

NICHT BENUTZEN
  • sollte auf keinen Fall benutzt werden, da die Granulate im Magen aufquellen und zu einem Magen- bzw. Darmverschluss führen können.
Strohpellets

Strohpellets

Achtung
Nicht empfehlenswert, da Kaninchen dazu neigen dieses Einstreu zu fressen.
Da es im Magen verklumpt und aufquillt droht ein Magenverschluss der schnell tödlich enden kann. Leider wurden uns bereits solche Sterbefälle bekannt!


Vorteile (nur wenn man ganz sicher das Fressen ausschließen kann):
  • sehr saugfähig
  • staubarm
  • bleibt nicht im Fell hängen
  • weicher als Holzpellets
Nachteile
  • sollte nicht genutzt werden, wenn die Tiere sie fressen!!!
  • quillt auf, zerfällt nicht
  • verklumpt im Magen
  • höheres Gewicht bei der Entsorgung berücksichtigen
Diese Seite wurde zuletzt geändert am 20.06.2015 um 22:49.